Jahresrückblick 2020

Jahresrückblick 2020

Das Jahr neigt sich schon wieder dem Ende zu. Da 2020 in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderes Jahr für die Energiegewinner eG war, möchten wir uns heute die Zeit nehmen und noch einmal auf das zurückblicken, was wir in diesem Jahr so alles gemeinsam erreicht und geleistet haben. 

„Wir haben erstmal alle nach Hause geschickt“ 

Eines der gesellschaftlich wichtigsten Themen in diesem Jahr war offensichtlich der Ausbruch der Corona-Pandemie. Jede einzelne Bürgerin und jeder einzelne Bürger war ganz persönlich von den Einschränkungen zum Schutz vor dem Virus betroffen. Ganz egal, ob das den Verzicht von bestimmten Freizeitaktivitäten, den Wechsel zum Homeoffice oder sogar Kurzarbeit bedeutete. Die Auswirkungen waren und sind immer noch für alle spürbar. Zwar sind wir als Bürgerenergiegenossenschaft in unseren Haupt-Geschäftsfeldern, nämlich dem Bau von Erneuerbaren Energien Anlagen, Bürgerbeteiligungen sowie dem Aufbau eines genossenschaftlich betriebenen Ladennetzes sowie Carsharings, kaum betroffen. Dennoch gab es auch für uns zahlreiche Änderungen in unserem Arbeitsalltag. Als die Einschränkungen des öffentlichen Lebens im März in Kraft traten, haben wir sofort reagiert und erstmal alle unsere Mitarbeiter, bis auf eine Notbesetzung, nach Hause geschickt. Bis heute arbeiten unsere Mitarbeiter die meiste Zeit von zu Hause aus. So schützen wir nicht nur unsere Mitarbeiter, sondern können auch gewährleisten, dass es nicht zu übermäßigen Ausfällen durch Krankheiten kommt.

Wir sind 10!

Die Zahl 10 war für die Energiegewinner eG schon immer eine besondere. Vor allem, weil die Genossenschaften am 10.10.2010 von 10 jungen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern gegründet wurde. Seit diesem Jahr können wir noch eine weitere 10 in diese Auflistung aufnehmen: Die Genossenschaft feierte in diesem Jahr nämlich ihren 10. Geburtstag. Aufgrund der aktuellen Situation konnten wir dieses besondere Datum leider nicht gemeinsam mit unseren Mitgliedern gebührend feiern. Dennoch waren wir an unserem Geburtstag nicht untätig. Genau am 10.10. dieses Jahren hat nämlich unsere Generalversammlung stattgefunden. Wie so vieles in diesem Jahr, was diese Veranstaltung zumindest nicht gewöhnlich. Durch eine Anpassung der Corona-Regelungen musste die Versammlung spontan an die frische Luft in den Innenhof des Vulkan-Geländes verlegt werden. Aber das hat uns natürlich nicht aufgehalten und das war auch nicht das aufregendste an diesem Tag. Wir haben hier nämlich nicht nur einen neuen Aufsichtsrat gewählt, sondern auch per Mitgliederbeschluss die Anzahl unserer Aufsichtsratsmitglieder von drei auf fünf vergrößert. Die Zusammenarbeit mit unserem neuen Aufsichtsrat trägt bereits erste Früchte und wir freuen uns sehr Frau Dr. Annette Littmann als Vorsitzende und Herrn Michael Hofmann als ihren Stellvertreter sowie die anderen Aufsichtsratsmitglieder als Teil unserer Genossenschaft begrüßen zu dürfen. An dieser Stelle möchten wir außerdem die Gelegenheit nutzen, uns nochmals bei unserem ehemaligen Aufsichtsrat für die vergangenen 10 Jahre voller guter Zusammenarbeit und spannender Projekte zu bedanken. 

Rekordverdächtiges Wachstum und spannende Projekte

Wir wachsen weiter. So haben wir in diesem Jahr einen neuen Rekord in der Energiegewinner-Geschichte aufgestellt: alleine in 2020 haben wir (bislang) 445 neue Energiegewinner-Mitglieder hinzugewonnen. Das sind genau 36 mehr als im vergangenen Jahr und damit unser Rekord. Wir freuen uns sehr zu sehen, dass die Energiegewinner-Idee auch nach 10 Jahren noch immer ankommt. Je mehr Mitglieder wir haben, desto mehr können wir gemeinsam erreichen. Gemeinsam wollen wir die Energiewende in Bürgerhand vorantreiben und dabei freuen wir uns über jeden Einzelnen der Mitmacht. In diesem Jahr ist allerdings nicht nur die Zahl unserer Mitglieder, sondern auch die Zahl unserer Projekte angestiegen. Allein im Bereich Großanlagen haben wir in diesem Jahr 27 neue Projekte hinzubekommen. Im Residential-Bereich sind es sogar rund 90 neue Erzeugungsanlagen.  Darüber hinaus wollen wir an dieser Stelle natürlich nicht vergessen, dass wir sogar mit dem Deutschen Solarpreis 2020 ausgezeichnet worden sind. Das ist eine große Ehre für die Energiegewinner eG. 

Alles Neu? EEG, Regionalgruppe Quartiersversorgung, Carsharing und Ladeinfrastruktur!

Im Mai diesen Jahres gab es eine Änderung des EEGs, die für uns alle ein Lichtblick war. Durch diese Änderung konnte der 52-Gigawatt-Solardeckel endlich aus dem EEG gestrichen werden. Zwar zögerte die Bundesregierung lange mit dieser Entscheidung, setzte sie aber schlussendlich durch. Das sorgte erst einmal für Aufatmen in der Photovoltaikbranche. Darüber hinaus hat sich eine weitere Energiegewinner-Regionalgruppe gegründet. Neben der Regionalgruppe in Aachen gibt es jetzt auch eine solche Gruppe in Verl. Der offizielle Name lautet Energiegewinner Regionalgruppe Verl & OWL und im Januar 2021 wird das erste Photovoltaikprojekt durch die Gruppe realisiert. Wir haben uns außerdem in diesem Jahr auch an ganz neue Themen gewagt. In diesem Jahr haben wir mit dem Prympark in Düren unser erstes eigenes Quartiersversorgungsprojekt erfolgreich umgesetzt. Außerdem haben wir mit dem Aufbau unseres eigenen Carsharings begonnen. Dieses wird am Anfang des nächsten Jahres für alle verfügbar sein. Weitere Informationen hierzu erhaltet ihr  hier. Weiterhin haben wir in diesem Jahr an der Gründung einer Initiativen zur Förderung genossenschaftlich betriebener Ladeinfrastruktur in Bürgerhand mitgegründet: die deutschlandweite Vianova eG. Gleichzeitig haben wir sieben eigene Ladestationen in Betrieb genommen. 

 

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreiche neue und spannende Projekte und Herausforderungen im nächsten Jahr. 

BIs dahin wünschen wir euch allen ein schönes Weihnachtsfest. 

 

 

Autor

Letzte Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top