Nachhaltiges Weihnachtsfest

Weihnachten ist bekanntlich ja das Fest der Liebe und in gewisser Weise auch des Konsums. Aus diesem Grund haben wir hier ein paar Ideen im Rahmen unserer Adventsaktion gesammelt, mit denen ihr euer Weihnachtsfest etwas nachhaltiger gestalten könnt.

Das Festessen mit gutem Gewissen genießen
Gerade, wenn es um Nachhaltigkeit geht, spielt auch das Thema Essen eine zentrale Rolle. Hierauf sollte man beim Planen und Einkaufen achten:

  • Wer für sein Festessen nicht auf Fleisch verzichten möchte, kann sich für die nachhaltigere Fleischprodukte aus artgerechter Haltung entscheiden. Hierzu könnt ihr beim Einkauf einfach auf Biosiegel oder Siegel für artgerechte Tierhaltung achten.
  • Bei vielen Familien steht zum Weihnachtsfest Fisch auf dem Speiseplan. Auch hier gibt es zahlreiche Umwelt- und Biosiegel (z.B. Bioland, Naturland, ASC, MSC), die auf nachhaltigen Fischfang und artgerechte Haltung hinweisen. Wer kann sollte außerdem auf Edelfische verzichten, da diese oft unter schlechten Fischereibedingungen erfolgt.
  • Auch, wenn es ums Plätzchen backen geht, kann man einiges tun, um die Umwelt zu schonen. Hier sind vor allem Bioprodukten oder regionalen Produkten eine gute, nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Produkten. Besonders bei Eiern lohnt sich der Kauf von Bio-zertifizierten Produkten. Wer genauer hinschauen möchte, kann die Produkte mit der Ziffer 0 wählen. Diese steht für eine ökologische Herkunft der Eier.
  • Eine weitere, nachhaltige Alternative ist das komplett vegane Weihnachtsessen. Für alle die, die dieses Jahr mal etwas ganz Neues ausprobieren möchten, sind hier genau die passenden Rezepte gesammelt.

Geschenke unter dem Weihnachtsbaum
Die Bescherung ist am Heiligabend jedes mal ein Highlight. Denn Schenken und Geschenke auspacken bereitet unheimlich viel Freude. Viele außergewöhnliche und nachhaltige Geschenkideen haben wir euch schon in unserem letzten Blogartikel vorgestellt. Damit diese schon beim Auspacken besonders viel Spaß machen und man hinterher nicht nur vor einem Haufen Altpapier steht, der direkt wieder in den Müll wandert, gibt es verschiedene Alternativen, um auch schon bei der Verpackung auf Nachhaltigkeit zu achten: 

  • Alles Mögliche, was über das Jahr verteilt im Haushalt übrig bleibt, wie alte Schuhkartons, Tapetenreste oder auch Zeitungspapier eignen sich wunderbar als Geschenkpapier-Ersatz und sind ressourcensparend.
  • Auch kleine Weihnachtstüten mit verschiedenen bunten Mustern eignen sich hervorragend, da diese jedes Jahr erneut benutzt werden können oder sich zum Weiterverschenken anbieten.
  • Der gute alte Jutebeutel stellt eine praktische Alternative dar. Dieser kann vom Beschenkten einfach weiterverwendet werden. Das ist nicht nur praktisch, sondern sieht oft auch einfach gut aus. 
  • Wer jedoch nicht auf das Geschenkpapier verzichten möchte, kann dieses mehrmals verwenden, um es nicht nach einmaligem Nutzen direkt wegschmeißen zu müssen (dafür wichtig: Vorsicht beim Auspacken)

Das Energiegewinner-Team wünscht allen frohe und besinnliche Weihnachten im Kreise der Liebsten. Bleibt gesund!

Autor

Letzte Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top