Anpacken, statt Aushalten – Energiegewinner eröffnen E-Ladepark in Düsseldorf

Am gestrigen Donnerstag gab es ordentlich Grund zu feiern. Gemeinsam mit Grünenpolitiker Reiner Priggen haben wir Düsseldorfs größten Ladepark für Normallader feierlich eingeweiht. Warum unser bislang größtes Projekt im Bereich Elektromobilität sogar als „Vorbildcharakter“ bezeichnet wurde, erfahrt ihr jetzt.

Zur Eröffnungszeremonie kamen, neben unseren offiziellen Kooperationspartner:innen und vielen Projektbeteiligten, auch zahlreiche Interessierte, die zukünftig unseren 72 Ladesäulen starken Park nutzen möchten. Vor Ort hatten sie die Möglichkeit, das Laden ihrer eigenen E-Mobile zu testen und alle noch offenen Fragen zu den neuen Ladepunkten zu klären.

Großes Lob von Reiner Priggen, Vorstand des LEE NRW e.V.

Auch Grünenpolitiker und Ehrengast Reiner Priggen war begeistert. Als erster Kunde lud Priggen, selbst E-Automobilist seit 2019, sein Fahrzeug an den neuen Ladesäulen in den Schwanenhöfen auf.

„Großes Lob an alle Beteiligten. In Städten ist der Platz für Ladesäulen so knapp, obwohl er so dringend benötigt wird. Also großen Dank an alle, die einfach mal gemacht und mit angepackt haben,“ sagte der dem Klimarat Köln angehörende Politiker.

Reiner Priggen und Gaspar Krämer

Mühsam ernährt sich das E-Auto – Energiegewinner trotzen dem schleichenden Infrastrukturausbau

Doch das, was Reiner Priggen in seiner Rede als „Projekt mit absolutem Vorbildcharakter“ titulierte, ist leider momentan noch ein Einzelfall auf dem Gebiet der Ladeinfrastruktur. Denn der wachsende Anteil elektrobetriebener Fahrzeuge wächst nicht synchron zum Anteil der öffentlich zugänglichen Ladekapazitäten. Mittlerweile kommt auf 23 elektrobetriebene Autos im Schnitt gerade einmal eine Ladesäule. Die ursprüngliche EU-Zielgröße liegt bei zehn Autos pro Ladepunkt. Umso stolzer sind wir nun darauf, dass wir als visionäres Gemeinschaftsunternehmen mit unserem starken Netzwerk und Fachexpertise einen so großen Teil zum Ausbau der Ladeinfrastruktur beitragen konnten.

Viele Gäste, ein Ziel: Gemeinsam nachhaltig für NRW

Die insgesamt 72 Energiegewinner Ladesäulen stehen ab sofort allen E-Mobilisten im Parkhaus der Düsseldorfer Schwanenhöfe zur Verfügung. Die Ladeleistung der Typ 2 Steckdose beträgt 11 kW. Somit laden die E-Autos im Schnitt 300 km in circa 3-4 Stunden auf. Perfekt für alle in den Schwanenhöfen ansässigen Mieter:innen und alle, die während ihres Aufenthaltes ihr E-Auto gut versorgt wissen wollen. Zu buchen gibt es den Strom über alle gängigen Roaming Ladekartenanbieter, den Energiegewinner-Ladechip und über die Energiegewinner-App.

Bildergalerie LIS Eröffnung

Ähnliche Beiträge, die dir auch gefallen könnten

Scroll to Top