Sebastian Korthaus
Sebastian Korthaus

Ohne Abgase. Mit Ioniq.

Unter dem Motto „Elektrisch, clever, mobil – ohne Abgase“ möchten wir euch gerne unseren neuesten Neuzugang vorstellen: Er hört auf den Namen Ioniq, mag laute Geräusche nicht so gerne und fährt voll auf Strom ab. Er kam aus dem schönen Bayern zu uns. Ursprünglich stammt er aus Südkorea, seinen Unterlagen zufolge heißt er vollständig: Hyundai Ioniq Elektro. Sein asiatischer Flair bringt in unsere Bude in jedem Fall so richtig Stimmung. Kleine Kostprobe gefällig? Seht selbst:

Ioniq macht Laune

Wie man sehen kann, haben wir Spaß mit Ioniq und er hat hoffentlich auch Spaß an und mit uns. Den Eindruck haben wir zumindest in den ersten zwei Wochen mit ihm gewonnen. Folgende Frage stellt sich euch nun wahrscheinlich: Was sind Ioniqs Aufgaben? Nun ja, er ist ein Elektroauto und dazu noch ein besonders gutes. Er fährt vollgeladen ohne Abgase bis zu 220 Kilometer weit. Von Köln aus, wo er auch zu Hause ist, kann man mit ihm also fast zweimal um Düsseldorf (117,8 km) herumfahren. Wenn Ioniq nach Hause kommt, tankt er auf dem Vulkangelände in Köln-Ehrenfeld fleißig Strom für seine nächsten Ausflüge. In Kürze bekommt er dazu noch eine bessere Ladestation. Bislang versorgt er sich über eine Wallbox, die die Energiegewinner vor einigen Monaten bereits dort installiert haben. Mit der neuen Schnellladestation ist Ioniq in max. 30 Minuten wieder im Vollbesitz seiner Kräfte.

Ioniq mag Gesellschaft

Ioniq ist kein Einzelgänger und steht auf Gesellschaft. Deshalb dient er in Zukunft den Mitarbeitern auf dem Vulkangelände (dort wo die Energiegewinner auch ihr Büro haben) als Carsharing-Elektroauto. Damit das auch jeder weiß, war er in der letzten Woche auf einem kleinen Schönheitsausflug. Er bekam ein neues “Outfit” und zudem eine kleine, viel bewirkende Box eingebaut. Abgesehen davon, dass er jetzt im Energiegewinner-Grün noch besser ausschaut, lässt er sich Dank der eingebauten Fleetbutler-Box mittels App nun einfach und unkompliziert reservieren, öffnen und schließen. Nach erfolgter Reservierung heißt es also nur noch einsteigen, auf den Power-Knopf drücken und Spaß haben.

Habt ihr noch Fragen zu Ioniq? Schreibt sie gerne in die Kommentare oder direkt per E-Mail an info@energiegewinner.de. Selbstverständlich halten wir euch ab jetzt über seinen Werdegang auf dem Laufenden.

Ähnliche Beiträge, die dir auch gefallen könnten

Nina-Schwarz-im-Interview

Wir stellen vor: Nina Schwarz im Interview

Das Team der Energiegewinner wird immer größer und vielfältiger. Wir möchten euch nach und nach ein paar Persönlichkeiten vorstellen. Heute haben wir ein Interview mit Nina Schwarz für euch.

Sprunghafter-Anstieg-der-Energiepreise

Sprunghafter Anstieg der Energiepreise

In unserem Artikel „Steigende Strompreise trotz sinkender EEG-Umlage“ , den wir im September veröffentlichten, informierten wir bereits erstmals über steigende Stromkosten. Zu dem Zeitpunkt sahen die …

Eröffnungsbilanz Klimaschutz von Robert Habeck

„Wir starten mit einem drastischen Rückstand“ – Die Eröffnungsbilanz Klimaschutz

Seit dem 8. Dezember 2021 ist Dr. Robert Habeck nun schon Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz. Vor Kurzem hat er die Eröffnungsbilanz Klimaschutz in einer …

Scroll to Top