Philip Hlawaty
Philip Hlawaty

Gemeinsam die „Energiewende vor Ort“ vorantreiben

In Deutschland gibt es über 800 Energiegenossenschaften. Allein in Nordrhein-Westfalen haben sich seit Inkrafttreten des Eneuerbaren-Energien-Gesetzes über 100 dieser Bürgerenergiegenossenschaften gegründet. Gemeinsam haben Sie eine Vielzahl Erneuerbarer-Energie Projekte umgesetzt und Bürger an diesen beteiligt. Trotz dieser Leistungen spielen Bürgerenergiegenossenschaften in der öffentlichen Wahrnehmung eine marginale Rolle. Trotz Ihrer Erfahrungen, Kompetenzen und akzeptanzförderndern Beteiligungsmöglichkeiten treten auch Städte und Kommunen selten an diese Akteure heran.

Ein Netzwerk aus solchen Bürgerenergiegenossenschaften will das ändern. Und zwar mit einem offenen Brief welcher direkt an den Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Andreas Pinkwart, gerichtet ist. Darin bietet dieses Netzwerk, zu dem auch die Energiegewinner eG gehört, an, das Land NRW beim, Ausbau der Erneuerbaren zu unterstützen. 

Den vollständigen Brief könnt ihr per Klick lesen bzw. euch herunterladen.

Ähnliche Beiträge, die dir auch gefallen könnten

Nina-Schwarz-im-Interview

Wir stellen vor: Nina Schwarz im Interview

Das Team der Energiegewinner wird immer größer und vielfältiger. Wir möchten euch nach und nach ein paar Persönlichkeiten vorstellen. Heute haben wir ein Interview mit Nina Schwarz für euch.

Sprunghafter-Anstieg-der-Energiepreise

Sprunghafter Anstieg der Energiepreise

In unserem Artikel „Steigende Strompreise trotz sinkender EEG-Umlage“ , den wir im September veröffentlichten, informierten wir bereits erstmals über steigende Stromkosten. Zu dem Zeitpunkt sahen die …

Eröffnungsbilanz Klimaschutz von Robert Habeck

„Wir starten mit einem drastischen Rückstand“ – Die Eröffnungsbilanz Klimaschutz

Seit dem 8. Dezember 2021 ist Dr. Robert Habeck nun schon Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz. Vor Kurzem hat er die Eröffnungsbilanz Klimaschutz in einer …

Scroll to Top