Dein Tag für Afrika. Lea zu Besuch bei den Energiegewinnern

Dein Tag für Afrika – Lea zu Besuch bei den Energiegewinnern

In der letzten Woche war Lea bei uns zu Besuch im Energiegewinner-Büro. Im Rahmen der Aktion „Dein Tag für Afrika“ schaute sie uns über die Schulter und machte sich ein Bild von der Genossenschaft und unserer Arbeit.

Wer ist Lea?

Lea ist eine elfjährige Schülerin und besucht die sechste Klasse des Königin-Luise-Gymnasiums in Köln. Für sie war es bereits das zweite Mal, dass sie an der Aktion teilnimmt. Im letzten Jahr verbrachte sie ihren Tag für Afrika in einem Seniorenheim und half dort. Neben dem Engagement für einen guten Zweck, bekommen die Schülerinnen und Schüler natürlich auch die Chance, einen Tag lang das Berufsleben kennenzulernen und so erste Erfahrungen zu sammeln. Lea arbeitete am Aktionstag in mehreren Bereichen der Energiegewinner mit. Zu Beginn des Tages unterstützte sie Mechtild in der Buchhaltung und Mitgliederbetreuung. Anschließend half sie im Marketing aus, indem sie bei der Gestaltung eines Flyers tatkräftig mitwirkte. Zwischendurch ging es für zwei Stunden in das Büro der Projektgewinner. Dort plante sie gemeinsam mit Nina eine kleine PV-Anlage und erhielt Einblick in die tägliche Arbeit des Projektmanagements.

Bei der Gründung mit dabei

Eine besondere Anekdote: Lea war bereits als Kleinkind bei der Gründung der Energiegewinner eG vor Ort. Sie ist als Tochter einer der Energiegewinner-Gründer schon immer hautnah dabei gewesen. So wundert es nicht, dass sie eines unserer jüngsten Mitglieder ist.

Was ist „Dein Tag für Afrika“?

„Dein Tag für Afrika“ ist eine bundesweite Kampagne, an der sich Schüler jeden Alters und jeder Schulform beteiligen können. Dieses Projekt wird vom Verein Aktion Tagwerk geplant und organisiert. Die Grundidee der Veranstaltung ist simpel: die Teilnehmer gehen anstatt zur Schule einen Tag lang zur Arbeit. Anschließend wird der Lohn der Schülerinnen und Schüler an die Aktion Tagwerk gespendet. Mit der Spende werden dann Bildungsprojekte in mehreren afrikanischen Ländern unterstützt. Die Teilnahme an dieser Aktion ist für alle Schulen und Schüler freiwillig. Statt einen Tag in einem Unternehmen zu verbringen, gibt es auch die Möglichkeit, am Spendenlauf „Go for Afrika“ teilzunehmen oder im Klassenverband eine Aktion, wie zum Beispiel einen Kuchenverkauf, zu organisieren.

Was macht die Aktion Tagwerk?

Im Herbst 2002 wurde die Aktion Tagwerk als gemeinnütziger Verein gegründet. Im Jahr 2003 rief der Verein dann die Kampagne „Dein Tag für Afrika“ ins Leben. Die Aktion fand zu Anfang nur in vereinzelten Bundesländern und seit 2007 dann bundesweit statt. Projektpartner der Aktion Tagwerk sind unter anderem das Human Help Network e.V. aus Mainz und Brot für die Welt. Konkret werden Projekte zur Förderung des Bildungsangebotes für Kinder und Jugendliche in den afrikanischen Ländern Burkina Faso, Burundi, Elfenbeinküste, Guinea, Ruanda, Simbabwe und Uganda unterstützt. Zusätzlich engagiert sich der Verein auch in Deutschland, indem sie Projekte für junge Geflüchtete fördern, bei denen Sprach- und Integrationskurse im Mittelpunkt stehen. Durch den Aktionstag bekommen Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, Gleichaltrigen durch ihren Einsatz zu helfen.

Autor

Letzte Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top