Prof. Dr. Volker Quaschning zu Gast bei der Energiegewinner eG

Prof. Dr. Volker Quaschning zu Gast bei der Energiegewinner eG

Der renommierte und deutschlandweit bekannte Professor für regenerative Energiesysteme an der HTW Berlin, Prof. Dr. Volker Quaschning, kommt am 11. Februar 2019 nach Köln.

 

Raus aus der Kohle – Chance für das Rheinische Revier

Im Rahmen der von der Energiegewinner eG organisierten Veranstaltung „Raus aus der Kohle – Chance für das Rheinische Revier“ erklärt Volker Quaschning, warum in 10 Jahren mit der Kohle Schluss sein muss. Die Veranstaltung findet um 19:00 Uhr im Cinenova in Köln-Ehrenfeld statt. Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion mit weiteren spannenden Gästen, in der über Schwierigkeiten und Chancen des Kohleausstiegs für das Rheinische Revier diskutiert wird.

 

Experte für Erneuerbare Energien und Klimawandel

Prof. Quaschning beschäftigt sich bereits seit den 1980er Jahren mit erneuerbaren Energien und setzt sich für einen vollständigen Umstieg auf erneuerbare Energien bis zum Jahr 2030 ein. Hierzu hat er bereits mehrere erfolgreiche Bücher veröffentlicht und ist ein gefragter Interviewpartner in Presse, Funk und Fernsehen. Durch seinen mitreißenden und unterhaltsamen Vortragsstil bringt er den Themenkomplex Energiewende und Klimaschutz der breiten Öffentlichkeit näher. Darüber hinaus begeistert mit leicht verständlichen Vorträgen sein Publikum regelmäßig.

 

Gemeinsam mit interessanten Gästen diskutieren

Auf den Vortrag folgt eine Podiumsdiskussion, in der erörtert werden soll, wie ein schneller Ausstieg aus der Kohle organisiert werden kann und wie genau das für das Rheinische Revier aussehen könnte. Zu den Gästen gehört die Klimaschützerin Antje Grothus. Sie ist Mitglied in der von der Bundesregierung eingesetzten Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung, die auch Kohlekommission genannt wird. Da die Kohlekommission ihre Ergebnisse kürzlich vorgestellt hat, kann die engagierte Rheinländerin aktuell Stellung beziehen.

 

Des Weiteren wird Michael Friedrich, Pressesprecher der Greenpeace Energy eG teilnehmen. Greenpeace Energy eG legt mit der „ReinRevierWende“ einen ambitionierten Plan für das Rheinische Braunkohlerevier vor. Kern dieses Konzepts ist es, die Braunkohle-Kraftwerke und Tagebaue des RWE-Konzerns ab 2020 stufenweise zu übernehmen und bis 2025 stillzulegen.

 

Von der Zukunftsagentur Rheinisches Revier können wir Prokurist Boris Linden begrüßen. Die Zukunftsagentur Rheinisches Revier entwickelt Leitbilder, Innovationsstrategien und Handlungskonzepte und unterstützt den Strukturwandel durch Initiierung und Durchführung von Projekten. Die Zukunftsagentur arbeitet eng mit ihren Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verbänden innerhalb und außerhalb der Region zusammen.

 

Für die Energiegewinner eG nimmt außerdem Frank Schillig an der Diskussion teil. Die Energiegewinner stehen für eine dezentrale Energiewende in Bürgerhand. Schon jetzt haben wir zahlreiche Projekte im Rheinischen Revier realisiert.

 

Programm

19:00 Uhr: Vortrag

Deichbau oder Kohleausstieg – Warum in 10 Jahren mit der Kohle Schluss sein muss!
(Prof. Dr. Quaschning, HTW Berlin)

20:00 Uhr: Podiumsdiskussion

Was bedeutet die Umsetzung des Pariser Abkommens für das Rheinische Revier?
Prof. Volker Quaschning (HTW Berlin),
Antje Grothus (Mitglied WSB-Kommission),
Michael Friedrich (Greenpeace Energy eG),
Boris Linden (Zukunftsagentur Rheinisches Revier),
Frank Schillig (Energiegewinner eG)

 

Weitere Informationen und Anmeldung zur Veranstaltung „Raus aus der Kohle – Chance für das Rheinische Revier“ findet ihr unter www.energiegewinner.de/rausausderkohle.

Neueste Beiträge

Jetzt Energiegewinner werden

Bereits ab einem Genossenschaftsanteil von 50 Euro selbst zum Stromerzeuger werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Energiegewinner eG    Lichtstr. 43B    50825 Köln
T 0221 59555-111   F 0221 59555-119   info@energiegewinner.de

Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutzhinweise  |  Satzung  |  Newsletter