Um- und Ausbau der Bereiche Buchhaltung, Controlling, Steuerberatung und Prüfung

Um- und Ausbau der Bereiche Buchhaltung, Controlling, Steuerberatung und Prüfung

Seit der letzten Generalversammlung der Energiegewinner eG im Oktober 2019 hat sich einiges bei uns getan. Unter anderem haben wir die Bereiche Buchhaltung, Steuerberatung und Prüfung um- und ausgebaut. Zusätzlich haben wir ein Controlling für die Genossenschaft und ihre Tochtergesellschaften aufgebaut. An dieser Stelle möchten wir euch einen Einblick in die Neuerungen vermitteln. 

Wechsel des Prüfverbandes
Direkt im Anschluss an die letzte Generalversammlung haben wir den Wechsel des Prüfungsverbandes vollzogen. Wir sind zwar weiterhin Mitglied beim Prüfungsverband der Sozial- und Wirtschaftsgenossenschaften e.V., für die genossenschaftliche Prüfung ist aber nun Der Genossenschaftliche e.V. zuständig, dem wir uns ebenfalls angeschlossen haben. Derzeit arbeiten wir gemeinsam an der Aufarbeitung der Prüfung und der fehlenden Jahresabschlüsse. 

Wechsel des Steuerberaters, interne Organisation der Buchhaltung und Aufbau eines Controlling
Zu Beginn des Jahres hat unser Steuerberater, Michael Dieringer, alle Mandate der Genossenschaft niedergelegt. Der Grund hierfür sind personelle Veränderungen in der Steuerkanzlei – vor allem der Weggang der Mitarbeiterin, die das Mandat der Energiegewinner eG bis Oktober betreut hatte. Daher waren in der Kanzlei die Kapazitäten für eine weitere Betreuung unserer Genossenschaft nicht mehr vorhanden. Gemeinsam mit dem Aufsichtsrat haben wir deshalb die Entscheidung getroffen, die Struktur unserer Buchhaltung zu verändern und diese mittelfristig intern zu organisieren. Aus diesem Grund suchen wir derzeit nach zusätzlichen Fachkräften, um das Team der Genossenschaft in diesem Bereich zu verstärken. Im gleichen Monat haben wir außerdem Manuela Fischer als Controllerin eingestellt, um ein umfangreiches Controlling- und Risikomanagement-System für die Genossenschaft und ihre Tochtergesellschaften aufbauen zu können. 

Coronabedingte Änderungen und Aufarbeitung der Jahresabschlüsse
Im März waren wir dann durch die Corona-Pandemie gezwungen, uns auf zahlreiche Änderungen einzustellen. Die meisten der Energiegewinner-Mitarbeiter arbeiten seitdem im Homeoffice und es gibt nur eine Notbesetzung im Büro, um Anrufe und Post weiterhin entgegenzunehmen. Glücklicherweise konnten wir uns zügig auf die neue Situation einstellen und es kam kaum zu Einschränkungen. Ebenfalls im März hat der neue Steuerberater, Björn Jeske von der Kanzlei Becker Büttner Held (BBH), sein Mandat aufgenommen. Becker Büttner Held sind eine der führenden Kanzleien 
im Bereich der Energie- und Infrastrukturwirtschaft, die außerdem die Wirtschaftsprüfung für unseren neuen Prüfverband durchführen. Darüber hinaus haben wir inzwischen zwei externe Buchhaltungsbüros zur Unterstützung der laufenden Buchhaltung und Beschleunigung Aufarbeitung der Vorjahre 2017 und 2018 beauftragt. Das Ergebnis ist ein sehr produktives Zusammenspiel aller Beteiligten. Die Aufarbeitung der Vorjahre geht zügig voran. Unser Ziel ist es, die Beschlüsse über alle Jahresabschlüsse bis einschließlich 2019 auf der Generalversammlung am 10. Oktober 2020 fassen zu können. Durch die strukturellen Änderungen der vergangenen Wochen und Monate sind wir sehr optimistisch, dieses Ziel auch erreichen zu können. 

Autor

Letzte Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top