Energiegewinner BürgerSolar 1 in Rekordzeit finanziert

Am Montag um 10 Uhr startete das Crowdinvesting-Projekt Energiegewinner BürgerSolar 1 auf der GLS Crowd. Keine 50 Minuten später war das Solarprojekt bereits ausfinanziert. In Rekordzeit beteiligten sich Investoren an unserem zweiten Projekt auf dem Portal, nachdem wir bereits 2016 den Solarpark in Bad Rodach erfolgreich über die GLS Crowd finanzieren konnten.

 

Die erste von mehreren Emissionen

Das Projekt Energiegewinner BürgerSolar 1 ist eine Projektgesellschaft der Energiegewinner Bürgersolar 2018 GmbH, die ebenfalls eine 100 %-Tochtergesellschaft der Energiegewinner eG ist. Es ist die erste von mehreren geplanten Emissionen über die GLS-Crowd. Somit können Anleger in ein Portfolio aus verschiedenen, bereits errichteten Solaranlagen investieren. Jede der Emissionen umfasst mehrere Anlagen in verschiedenen Projektgesellschaften, die im zugehörigen Projektprofil einzeln benannt sind. Die Zielfundingsumme dieser ersten Emission war auf 300.000 € angesetzt. Bereits nach einer rekordverdächtigen Zeit von 49 Minuten war diese Summe erreicht.

 

Um welche Projekte geht es?

Die erste Emission in der GLS-Crowd dient der Finanzierung von insgesamt sieben Photovoltaikanlagen. Diese Anlagen haben eine maximale Gesamtleistung von 2,6 Megawatt und befinden sich in Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg sowie Niedersachsen. Insgesamt produzieren die Anlagen über zwei Millionen Kilowattstunden Solarstrom. Das reicht für die Stromversorgung von rund 600 Haushalten pro Jahr. Der Teil des Stroms, der nicht direkt vor Ort verbraucht wird, wird ins öffentliche Netz eingespeist und gemäß dem Erneuerbare-Energien-Gesetz vergütet. Alle Anlagen wurden von der Projektgewinner GmbH geplant und realisiert.

 

Was genau passiert mit dem Geld?

Die Energiegewinner haben auch in 2018 zahlreiche neue Projekte fertiggestellt und vorfinanziert. Diese Vorfinanzierung soll nun durch ein Crowddarlehen abgelöst werden. So können wir das bisher gebundene Kapital für die Umsetzung neuer Projekte nutzen. Dazu haben wir die Energiegewinner Bürgersolar 2018 als 100%ige Tochter gegründet. In die GmbH fließen die Darlehen der GLS Crowd und das Darlehen der Genossenschaft zusammen. Dieses Kapital wird dann in mehreren Projektgesellschaften als Eigenkapital angelegt. Auch die Projektgesellschaften sind 100%ige Tochtergesellschaften der Energiegewinner Bürgersolar 2018. Es gibt also außer der Energiegewinner eG und der GLS Bank, die das Fremdkapital bereitstellt, keine weiteren Beteiligten.

 

Attraktive Konditionen sorgen für Rekordzeit

Die attraktiven Konditionen für die Investition waren mit Sicherheit einer der Gründe, warum die Zielsumme in unter einer Stunde erreicht wurde. Anleger und Anlegerinnen konnten sich mit Investitionen ab 250 Euro beteiligen und erhalten dafür eine attraktive Verzinsung. Mitglieder der Energiegewinner erhalten sogar einen etwas höheren Zinssatz. Ein weiterer Grund, warum die Finanzierung in so kurzer Zeit abgeschlossen werden konnte, ist die Attraktivität der Anlage. Mit der Investition unterstützen die Anlegerinnen und Anleger eine regenerative, dezentrale sowie demokratisch organisierte Energieversorgung. Die vorhandenen Dachflächen werden darüber hinaus sinnvoll genutzt und die Energie wird verbrauchsnah erzeugt. Auch das Investitionsrisiko ist sehr gering, da die Anlagen bereits ans Netz angeschlossen und in Betrieb genommen sind. Außerdem erhalten die Anlagen eine auf 20 Jahre gesetzlich festgeschriebene Einspeisevergütung für den produzierten Strom.

 

Neueste Beiträge

1 Kommentar zu „Energiegewinner BürgerSolar 1 in Rekordzeit finanziert“

  1. Ich bin ja immer total erfreut, wenn ich höre, dass ein Photovoltaik Projekt vorangetrieben oder finanziert wurde. Ich glaube mal, dass das wirklich die Energiegewinnungsform der Zukunft sein kann, wenn man sich entsprechend um den Ausbau kümmert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.