10.04.2017

aktuelle zahlen zu den energiegewinnern

energiegewinner erzeugen das zehnfache des eigenen verbrauchs

Vor über sechs Jahren haben sich die Energiegewinner in Köln gegründet. Seit dem haben sich über vierhundert Menschen aus ganz Deutschland dazu entschlossen, ein Teil unserer Gemeinschaft zu werden und somit etwas für eine dezentrale Energiewende in Bürgerhand zu unternehmen. Die Energiegewinner konnten aber nicht nur ihre Mitgliederanzahl steigern, auch die Anzahl der Projekte hat stetig zugenommen, so dass die Energiegewinner heute bereits über 30 Solar- und Windkraftprojekte betreiben. 

Alle Energiegewinner-Anlagen produzieren zusammen ca. 15 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom. Bezogen auf unsere derzeit 433 Mitglieder, mit deren Beteiligung die einzelnen Projekte realisiert werden konnten, erzeugt jedes Mitglied somit durchschnittlich fast 35.000 Kilowattstunden. Ein durchschnittlicher deutscher Haushalt verbraucht pro Jahr zwischen 3.000 und 3.500 kWh Strom.

Somit erzeugt jeder Energiegewinner - unter der Annahme, dass jedes Mitglied einen eigenen Haushalt betreibt - das Zehnfache seines eigenen Verbrauchs an ökologischem Strom.


3.500 kWh Stromverbrauch je Haushalt jährlich

35.000 kWh Stromerzeugung je Energiegewinner


DIE ENERGIEGEWINNER IM ÜBERBLICK:

Mitglieder: 
433 (Stand 10.4.2017)

Mitarbeiter: 
12

Projekte: 
35 in Betrieb, davon 4 Windkraftprojekte
26 in Planung, davon 1 Windkraftprojekt

installierte Nennleistung: 
4414,54 kWp Solar
6.500 kWp Wind

jährliche erzeugte Strommenge:
15.000.000 kWh