wir machen asche
ohne kohle

Atom- und Kohlekraftwerke müssen weg!
Solarenergie ist sicher und bringt Rendite.

Wir sind energiegewinner.

Andreas und Edith – Energiegewinner seit 2014

wir machen asche
ohne kohle

Atom- und Kohlekraftwerke müssen weg!
Solarenergie ist sicher und bringt Rendite.

Wir sind energiegewinner.

Andreas und Edith – Energiegewinner seit 2014

testimonial
wir machen asche
ohne kohle

Atom- und Kohlekraftwerke müssen weg!
Solarenergie ist sicher und bringt Rendite.

Wir sind energiegewinner.

Andreas und Edith – Energiegewinner seit 2014

deshalb machen wir mit

Vor etwa zwei Jahren bin ich auf die beiden Vorstände Kay und Ramon getroffen und was sie mir über ihre Vision der Energiegewinner erzählten, hat mich sofort überzeugt. Wir haben dann beschlossen, eng zusammenzuarbeiten, sodass ich auch heute noch die Genossenschaft als Projektentwickler- und vermittler unterstütze. Das einzigartige Konzept, die Transparenz sowie die einfache Möglichkeit mitzumachen waren für mich die ausschlaggebenden Gründe Mitglied bei den Energiegewinnern zu werden.

Geht es um das Thema Energiewende zeichne ich gerne das Bild einer Ameisenkolonie. Alleine wird die Energiewende nicht gelingen, aber wenn sich viele zusammentun, entsteht eine große Gemeinschaft mit einem einheitlichen Ziel, wie in einem Ameisenstaat. Jeder hat in diesem Gebilde seine Funktion und da das Ganze ja nicht auf isoliertem Raum stattfindet, nutzt der "Ameisenhaufen" sogar noch seine Umgebung. Mit der Energiegewinner-Idee lässt sich das beschriebene Bild ideal umsetzen, denn jeder kann hier auch mit den kleinsten Mitteln mitmachen. Das eigene Geld ist damit weitaus sinnvoller angelegt, als bei jeder Bank. 

Vor fast 40 Jahren haben wir als Studenten die Wanderausstellung "Umdenken - umschwenken" organisiert. Hier zeigten wir im Modell wie man mit regenerativer Energie ein Haus, ein Dorf oder ein ganze Stadt versorgen könnte. Die Windkraftanlagen waren alle aus Holz oder Papier. In einer Ecke stellten wir ein echtes Photovoltaikmodul aus, das wir uns ausgeliehen hatten. Damals waren die noch so teuer, dass wir ein Absperrband mit einem Schild "Bitte nicht berühren" davor gebaut hatten. Das Modul wurden von den Besuchern ehrfurchtsvoll angeschaut und tatsächlich traute sich keiner es anzufassen. Schon damals dachten wir uns: "Das wird, ja das muss einmal die Zukunft sein!" Heute können wir stolz sagen, dass auf der Erde täglich 500.000 Solarmodule verbaut werden und in China gar alle zwei Tage eine Windkraftanlage in Betrieb geht.

Das alles lässt mich hoffen, dass die vielen kleinen "Energiewende-Ameisen" es doch noch hinkriegen, auch gegen alle Widerstände, die Energiewende erfolgreich zu meistern. 

Und was ist deine Energiegewinner-Story?
Erzähl uns von dir oder werde selbst ein Energiegewinner.


Du bist bereits Mitglied? Dann klicke hier.