Wir sind für sie da — besonders jetzt

Auch während der Corona-Krise sind wir wie gewohnt für Sie da und setzen uns für die Energiewende ein. Denn trotz der aktuellen Situation sollten wir den Klimawandel und seine Folgen nicht aus den Augen verlieren. Wir geben daher unser Bestes, um für jede Einschränkung eine Lösung zu finden und dabei unsere Mitglieder, Mitarbeiter und Kunden bestmöglich zu schützen.

An dieser Stelle beantworten wir für Sie die wichtigsten Fragen und geben einen Überblick darüber, wie wir mit der aktuellen Situation umgehen. Sollten dennoch Fragen offen bleiben, können Sie uns gerne kontaktieren. 

Wie erreiche ich die Energiegewinner eG?
Wir sind wie gewohnt von 9:00 bis 17:30 Uhr telefonisch und per E-Mail unter den gewohnten Kontaktdaten zu erreichen. Sollte der/die bekannte AnsprechpartnerIn gerade nicht im Büro sein, werden Sie zurückgerufen. 

Wie kann ich mich weiterhin beteiligen?
Dank unseres Mitgliedskontos könnt ihr euch jetzt online an den Projekten der Energiegewinner beteiligen. Einerseits finanziell über den Modulkauf sowie Darlehen. Andererseits können im Mitgliedskonto auch weiterhin neue Projekte ganz einfach von Zuhause aus initialisiert, Flächen für Planungen angeboten, Regionalgruppen beigetreten oder sogar selbst gegründet werden.

Wird es dieses Jahr noch eine Generalversammlung geben?
Ja, es wird dieses Jahr noch mindestens eine Generalversammlung stattfinden. Sollten in diesem Jahr keine physischen Versammlungen mehr stattfinden können, wollen wir eine „virtuelle“ Generalversammlung abhalten. Um die Handlungsfähigkeit von Unternehmen sicherzustellen, wurden verschiedene Beschlüsse zu Genossenschaftsorganen sowie Änderungen am Genossenschaftsrecht im Schnelldurchlauf verabschiedet. Wir sind bereits auf der Suche nach einer geeigneten Plattform, welche gleichermaßen sicher und funktional ist, um bspw. Abstimmungen durchzuführen.

Wie schützen wir unsere Mitarbeiter?
Natürlich möchten wir weiterhin im Büro für Sie erreichbar sein und tägliche Posteingänge bearbeiten. Um dies zu gewährleisten und gleichzeitig die vorgeschriebenen Mindestabstände und Hygienevorschriften einhalten zu können, ist unser Büro mit einer  verringerten Anzahl an Mitarbeitern besetzt. Der Rest der Belegschaft arbeitet im Homeoffice.

Ist der Betrieb der Erneuerbaren-Energien-Anlagen gefährdet?
Die Anlagen der Genossenschaft funktionieren glücklicherweise weitestgehend ohne unser tägliches Einwirken. Die Anlagen produzieren weiterhin Strom und versorgen die Verbraucher vor Ort oder speisen den Strom ins öffentliche Netz ein.

Zahlen die Netzbetreiber weiterhin EEG-Vergütung?
Wir erhalten weiterhin die gesetzlich garantierten Zahlungen. Es kommt vereinzelt zu Verzögerungen, da auch die Netzbetreiber Ihre Prozesse umstrukturieren mussten. Wir stehen in Kontakt zu diesen und haben keinen Grund von einem Zahlungsausfall auszugehen. Gleiches gilt für die Zahlungen durch unseren Direktvermarkter, die NEXT Kraftwerke GmbH.

Können aktuell Photovoltaikprojekte umgesetzt oder geplant werden?

Unsere Projektmanager arbeiten zurzeit aus dem Homeoffice und sind somit weiterhin für Sie da. Die Beratungsgespräche und Projektplanungen können selbstverständlich auch aus dem Homeoffice durchgeführt werden. Sie können jederzeit eine Anfrage stellen und unsere Mitarbeiter nehmen wie gewohnt zeitnah Kontakt zu Ihnen auf.

Werden weiterhin Photovoltaikanlagen installiert?
Unsere Bauteams installieren nach wie vor, natürlich unter besonderer Berücksichtigung der vorherrschenden Situation, Ihre Photovoltaik-Anlage. Wenn Sie es wünschen, organisieren wir eine Dixi-Toilette inklusive eigenem Toilettenpapier, damit das Bauteam Ihr Haus nicht betreten muss. So gewährleisten wir den größtmöglichen Schutz für unsere Kunden sowie unsere Mitarbeiter. 

Scroll to Top