BAD RODACH, SOLARPARK

Die Photovoltaik-Anlagen in Bad Rodach sind unser erstes Projekt im Bereich Eigenstromversorgung eines Industriebetriebs.

Der Solarpark in Bad Rodach besteht aus zwei Anlagenteilen, einem Anlagenteil mit 811 kWp auf den Werkshallen eines örtlichen Industriebetriebs und 1.498 kWp auf einer alten Werksdeponie.

Die Anlagen produzieren seit Inbetriebnahme im Schnitt jährlich rund 2,05 Millionen kWh Strom. Dies würde ausreichen um jährlich 465 Vier-Personen-Haushalte mit ökologischem Strom zu versorgen. 90% des produzierten Solarstroms werden jedoch direkt im Werk des ansässigen Unternehmens verbraucht und nur der verbleibende Überschuss ins Netz eingespeist.

An diesem Projekt können sich unsere Mitglieder über Nachrangdarlehen an die Genossenschaft beteiligen. Als Darlehensgeber erhältst du über eine bestimmte Laufzeit einen festen jährlichen Zins. Die Tilgung der Darlehenssumme erfolgt ebenfalls über jährliche Raten (ggf. nach einem tilgungsfreien Zeitraum zu Beginn der Laufzeit).

Das Nachrangdarlehen im  Überblick:

  • fester attraktiver Zinssatz
  • feste Laufzeit
  • sinnvolle Investition
  • jährliche Zinsauszahlung

BAD RODACH

PROJEKTFOTOS FREIFLÄCHE


STAMMDATEN
Standort: Werner-von-Siemens-Str. 6, 96476 Bad Rodach
Anlagentyp: Photovoltaikanlage
Vergütungstypus: Eigenverbrauch mit Überschuss-Direktvermarktung
Flächenart: Flachdach
Energieversorger: Stadtwerke Bad Rodach
Netzverknüpfungspunkt: betriebseigene MS-Station
Leistungsreservierung: Anlage bereits in Betrieb

AUFBAU
Modultragegestell: Alu/Edelstahl, B&K Solar Zukunft GmbH
Aufbauart: dachparallel und aufgeständert
Berechnung: Heer Consulting, Aachen
Gründung / Ballastierung: Kalzip-Klemmen bzw. Ballastierung im Randbereich des aerodynamisches  Aufständerungssystem 
Mittelspannungstechnik: Einspeisung ins betriebseigene NS-Netz

MODULDATEN
Modulhersteller: SunClass
Modultyp: SC 260-60P, +/- 3%
Modultechnologie: polykristallin
Modulleistung: 260 Wp
Modulanzahl in Stück: 3121 Module

AUSRICHTUNG
Ausrichtung: 15° Süd-Süd-West
Neigungswinkel: Süd-West 15°, 10° und 10° Nord-Ost

WECHSELRICHTER
Wechselrichterhersteller: Huawei 
Normen und Richtlinien: VDE-AR-N-4105, , FGW TR 3, TR 4 u. TR 8, VDE0126-1-1, CE-Zertifikat, TÜV-Rheinland, TÜV-Süd
Wechselrichtertyp: Sun2000 20-KTL, 17-KTL und 12-KTL
Wechselrichterzahl: 38
Tracker: je WR 3 MPP

ERTRAG
Ertragsgutachten: ing:e – Ingenieurbüro für Energieeffizienz
Ertragsprognose: 868 kWh

FREIFLÄCHENANLAGE

STAMMDATEN
Standort: Werner-von-Siemens-Str. 6, 96476 Bad Rodach
Anlagentyp: Photovoltaikanlage
Vergütungstypus: Eigenverbrauch mit Überschuss-Direktvermarktung
Flächenart: Solarpark auf ehemaliger Deponiefläche
Energieversorger: Stadtwerke Bad Rodach
Netzverknüpfungspunkt: MS-Station
Leistungsreservierung: Anlage bereits in Betrieb

AUFBAU
Modultragegestell: Alu/Edelstahl, PM-S-2V-20°von Schletter GmbH
Aufbauart: Freiflächentragsystem ohne Rammung
Berechnung: Schletter GmbH
Gründung / Ballastierung: Ortbetonfundamente 
Mittelspannungstechnik: AEG TKS-C 1250 MS- Station

MODULDATEN
Modulhersteller: SunClass
Modultyp: SC 260-60P, +/- 3%
Modultechnologie: polykristallin
Modulleistung: 260 Wp
Modulanzahl in Stück: 5760 Module

AUSRICHTUNG
Ausrichtung: 10° Süd-Süd-West
Neigungswinkel: 20°

WECHSELRICHTER
Wechselrichterhersteller: AEG
Normen und Richtlinien: EN 60529, EN60721-3-4, CE-Zertifikat, FGW TR 3, TR 4 und TR 8, ISO/IEC 17065-Zertifikat
Wechselrichtertyp: Zentralwechselrichter PV.690 PV
Wechselrichterzahl: 2
Tracker: UMPPT Spannungsbereich gemäß EN50530

ERTRAG
Ertragsgutachten: ing:e – Ingenieurbüro für Energieeffizienz
Ertragsprognose: 936 kWh/kWp

Du möchtest dich an diesem Projekt beteiligen?